Geschenke aus Weihnachtsaktion übergeben

 

Weihnachtsaktion1_12-2019

Breite Unterstützung für Aktion des Altenburger Rotary Clubs

Die Geschenke aus der Weihnachtsaktion des Altenburger Rotary Clubs sind jetzt im Rahmen von Weihnachtsfeiern übergeben worden. Rund 100 Kinder aus Wohn- und Tagesgruppen bzw. dem Kinderheim Sonnenland kamen in den Genuss der zusätzlichen Überraschung zum Weihnachtsfest. Zuvor hatte es wieder großes Interesse an Weihnachs­sternen in verschiedenen Altenburger Unternehmen gegeben. Mit dem Kauf dieser Sterne unterstützte man die Aktion mit 20 Euro.

In einer Weihnachtsfeier, organisiert vom Möbelhaus Schröter und mitfinanziert von der Stiftung für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Altenburger Land, erhielten allein 70 Kinder und Jugendliche, die von der Innova Altenburg betreut werden, ihre Geschenke.

„Wir freuen uns, dass jedes Jahr so viele Bürger aus dem Altenburger Land mit dem Kauf eines Sternes das kleine Geschenk für die Kinder möglich machen. Unser Dank gilt aber auch dem Möbelhaus Schröter, dessen Mitarbeiter die Geschenke einkaufen und verpacken und auch sehr liebevoll die Weihnachtsfeier organisieren“, zeigt sich die Präsidentin des Altenburger Rotary Clubs, Jana Kröber, glücklich.

Inzwischen erfährt die Aktion immer mehr Unterstützer. In diesem Jahr hat die Drogerie Müller, die Geschenke nicht nur zu Sonderkonditionen bereitgestellt, sondern auch den Mitarbeitern des Möbelhauses beim Verpacken geholfen.

 

„Märchenzauber“ im Advent

 

Musicalkarten_2019.jpg

Seit einigen Jahren inszeniert Angelika Lange mit ihren Energy Diamonds zu Weihnachten ein Musical. Auch in diesem Jahr wird es eine Aufführung geben. Mit der Märchen-Rockweihnacht „Märchenzauber“ hat  die Stiftung für benachteiligte Kinder ein Projekt gefunden, um Kindern aus dem Altenburger Land einen unvergesslichen Abend im Advent zu schenken. Unterstützt wird das Projekt von Angelika Lange mit 209 Euro durch die Stiftung sowie 250 Euro von Rico Meuschke, ernegiebund.com – Rico Meuschke & Dirk Altrogge GbR.

Insgesamt wurden 27 Karten erworben, sodass die Kinder aus dem Kinderheim Sonnenland in Altenburg, der WG Zwickauer in Altenburg und der Innova Tagesgruppe Meuselwitz sich auf einen Abend zum Träumen freuen können.

Zwei neue Kinderzimmer zu Weihnachten

 

Weihnachten ist das Fest der Familie und dazu gehört auch ein schönes Zuhause mit eigenem Bett, Schreibtisch, Stuhl und was eben alles im Kinderzimmer dazu gehört. Für eine in Altenburg lebende alleinerziehende Mutter von zwei Jungen im Alter von 9 und 12 Jahren eine unmögliche Sache. Hier konnte die Stiftung für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Altenburger Land helfen und hat der kleinen Familie nun diesen Weihnachtswunsch – Betten und Schreibtische – erfüllt. Michael Apel, Vorsitzender der Stiftung war am Dienstag, dem 10. Dezember 2020 in Altenburg mit vor Ort und überreichte die neue Einrichtung im Wert von 1500,00 Euro an die Familie.
Wir wünschen der Familie Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

Stiftung lädt am 8.2.2020 zum Benefizessen ein

 

Es ist bereits eine gute Tradition geworden, dass die Stiftung für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Altenburger Land am Anfang des Jahres zu einem Benefizdinner unter dem Motto „Gemeinsam Gutes bewirken“ einlädt. Im Altenburger Restaurant Brunello wird bei gutem Essen kräftig gespendet.

So soll es auch am 8. Februar 2020 sein. Dann werden die Gäste einen geselligen Abend genießen können.

Wer am Benefizessen teilnehmen möchte, kann sich bezüglich Kartenvorverkauf und Tischreservierung an Enrico Szymanowski unter Telefon 034495 81297 oder per Mail enrico@es-getraenke.de wenden.

Genießen Sie mit uns einen schönen Abend mit 4-Gänge-Menü, Tombola und Livemusik.

Lions Club spendet für Sommerhaus der Regenbogenschule

IMG-20190408-WA0003
Scheckübergabe des Lions-Clubs in der Regenbogenschule

Es ist zur guten Tradition geworden, dass der Lions-Club jedes Jahr die Erlöse aus dem Verkauf der Weihnachtskalender einem guten Zweck zukommen lässt.

Dieses Jahr erhält den Erlös von sagenhaften 11.000 € die Regenbogenschule in Altenburg Nord  für ihr tolles Projekt Sommerhaus im Grünen.

Bereits seit mehreren Jahren wünscht sich Schulleiterin Frau Meischl ein behindertengerechtes Haus auf einer Freifläche des Schulgeländes. Hierhin sollen beispielsweise „Klassenfahrten“ unternommen werden, da auswärtige Übernachtungen für die geistig und körperlich eingeschränkten Kinder oft nicht möglich sind.

Diese Spende ist eine wichtige Finanzspritze für dieses Projekt. Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau begonnen werden.

Der Lions-Club Präsident Bernd Wannenwetsch übergab am 08.04.2019 im Namen der Stiftung den Spendenscheck an den Vorsitzenden des Fördervereins der Regenbogenschule Herrn Thomas Rosteck.

Auch 2019 unterstützt die Stiftung Ferienfreizeit für sozial benachteiligte Kinder

 

500_F_79953102_kOiWn8MILt60h9NbhOQZqQXonA8ZPyn0

Es ist nun schon zur schönen Tradition geworden, dass die Stiftung das LRA Altenburg, Fachdienst Jugendarbeit / Kindertagesbetreuung bei der Ausgestaltung der Ferienfreizeit für bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützt.

Geplant sind diesmal fünf Ferientage für 25 Kinder am Stausee Oberwald. Es erwartet die Kinder ein pädagogisch begleitetes und abwechslungsreiches Angebot an Unternehmungen und Erlebnissen. Den sportlichen und kreativen Köpfen sind keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise am Badesee mit Riesenrutsche, im Kletterwald, beim Geo-Caching oder beim Austoben auf der Sommerrodelbahn.

Vor allem für Kinder aus einkommensschwachen Familien sind solche Erlebnisse eine Seltenheit.

Die Stiftung unterstützt dieses Vorhaben mit 1.500 € um Kinder aus dem Alltagstrott zu holen und ihnen die Möglichkeit zu geben, in ihren Ferien ein paar unbeschwerte Tage zu verleben.

Stiftung unterstützt evangelischen Kindergarten „Herzogin Amalie“

depositphotos_212285918-stock-illustration-happy-cartoon-kids-on-playground.jpgIm März diesen Jahres wurde der Stiftung durch die Leiterin des Kindergartens im Magdalenenstift „Herzogin Amalie“, Frau B. Dietze, ein Reiseprojekt vorgestellt.

Vom 13. bis 19. Juni 2020 sollen wieder 24 Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren aus dem evang. Kindergarten und einigen pädagogischen Mitarbeitern für ein Woche zu einer großen Urlaubsreise nach Zingst aufbrechen.

Mit auf Reisen gehen dabei vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Familien und Kinder aus Familien, deren finanzieller Rahmen eingeschränkt ist. In und um Zingst sollen die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieher/innen eine spannende und erholsame Zeit erleben. Die Kinder erfahren Gemeinschaft, erleben Glauben und die naturnahe Umgebung bei Spiel und Kreativität. Es soll der Strand, das große Wasser, der Sand und die Natur der Ostsee erlebt werden. Die Kinder wollen Sandburgen bauen und am Lagerfeuer sitzen.

Die Stiftung unterstützt dieses Vorhaben gern mit 1.500 €, um den Kindern eine schöne Zeit zu ermöglichen, in der sie sich wohlfühlen können.